Wilma - Tierarzt 2008 - 2015 war Wilma in der Tierarztpraxis..



28.04.2008
Impfung        ( Leptospirose )


10.06.2008
Impfung          ( Tollwut, Hepatitis, Parvovirose, Zwingerhusten )




13.08.2008
Allgemeine Untersuchung
Oxytetracyclin-Prednisolon-Augensalbe     ( Wilma hatte Bindehautentzündung )

 
Wilma - Tierarzt 2009

23.12.2009

Allgemeine Untersuchung
Surolan 15 ml                                       ( Wilma hatte Ohrenentzündung )

 
Wilma - Tierarzt 2010
14.05.2010
Nur Medikamente geholt
Surolan 15 ml
Drontal flavour plus 1 Tabl. ( Wurmkur )


21.05.2010
Nur Medikament geholt
Exspot 1 ml  /  6 Stck.
Wilma  -  Tierarzt 2011
26.02.2011
Impfung      ( Staupe/Hepatitis/Parvo/Parainfluenza/Leptospirose/Tollwut
Dolpac 1 Tabl.    (Wurmkur)
Analdrüsenentleerung

02.03.2011

V.a. Analdrüsenabszess
2 Injektionen                Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt

03.03.2011
Perinealabszess / Injektionsnarkose/Wunduntersuchung+-toilette
1 Injektion i.v.
1 OP Metacam  1,5 mg/ml Suspension zum Eingeben 32 ml
Marbocyl IP 20 mg    6 Tabl.


05.03.2011
Perinealabszess/Spülung

08.03.2011
Perinealabszess/Spülung                 ( Vulvaschwellung 4 Wochen nach Läufigkeit )
Marbocyl IP 20 mg  4 Tabl.

10.03.2011
Perinealabszess/Spülung

18.03.2011
Impfung    ( Staupe/Hepatitis/Parvo/Parainfluenza/Leptospirose )
Labor/Ultraschall   =    Ovarialzyste li
Pulsatilla D4 10 g Globuli
Ulcogant Supspension  2 Btl.


Wilma  -  Tierarzt 2012
28.02.2012

Impfung    ( Parainfluenza/Leptospirose )
Analdrüsen entleert
Drontal flavour plus 1 Tabl. (Wurmkur)


12.06.2012
Analdrüsenbehandlung und Vaginale Untersuchung/Ultraschall   =   Pyometra, re. Eierstockzyste
2 Injektionen          Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt
Baytril flavour 15 mg   10 Tabl.
Baytril flavour 50 mg     5 Tabl.

13.06.2012
1 Injektion  Alizin

19.06.2012
Kontrolle, Blutprobe/Ultraschall  =  Ovarialzysten bds., Flsk. im Uterus


22.06.2012
Pyometra, Kastration/ ( Ovariohysterektomie )   gleichzeitig Zahnsteinentfernung
1 Injektion        Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt
Metamizol 300 mg   5 Zäpfchen
Baytril flavour 15 mg   4 Tabl.
Baytril flavour 50 mg   2 Tabl.

19.09.2012
Flohbefall, Atherome Rutenwurzel
1 Injektion         Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt#

Milbemax  1 Tabl.
Exspot 1 ml   6 Stck.  

Wilma - Tierarzt 2013
15.02.2013

Analdrüsenbehandlung
Dolpac  1 Tabl.     Wurmkur

01.03.2013
Impfung   ( Parainfluenza-Leptospirose )
Labor - Harnstatus

05.07.2013
Analdrüsenbehandlung
Cestem  1 Tabl.     Wurmkur

29.10.2013
Analdrüsenbehandlung                 Wilma hatte Eiterpustel an Scheide
Milbemax 1 Tabl.    Wurmkur


Wilma  -  Tierarzt 2014
04.03.2014

Impfung  ( Staupe/Hepatitis/Parvo/Parainfluenza/Leptospirose - Nach dieser "Impfung" entwickelte sich hohes Fieber, sie reagierte kaum auf mich, ich hatte Angst um meine Wilma.
                                                                                                                       Ich dachte sie stirbt.
                                                                                                                       Mein Entschluss stand fest: Nie wieder wurde meine Wilma geimpft. 
Analdrüsenbehandlung/Krallenschneiden
Banminth Plus 1200 mg   1 Tabl.  Wurmkur


13.06.2014
Übelkeit/Rülpsen, Atherom Rutenwurzel
Wunduntersuchung+-toilette
Laborl.Harnstatus
Analdrüsenbehandlung
1 Injektion                                          Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt
Milbemax  2 Tabl.   Wurmkur


11.07.2014
Durchfall seit drei Tagen
2 Injektionen                            Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt
Floracid ST  8 Tabl.
Diarsanyl Plus 24 ml
Stullmisan S Pulver  1 Btl.

17.11.2014

Juckreiz
Trichogramm
1 Injektion                                Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt
Cetirizin  1 A Pharma Filmtabl.  10 mg    10 Tabl.

02.12.2014 
Dermatose Kopf  
1 Injektion                                        Medikament und Dosierung ist mir nicht bekannt
Cetirizin 10 mg     
  30 Tabl.             


Wilma - Tierarzt 2015
05.08.2015
Wilma hatte Flohbefall und ich gab ihr  Exspot 1ml  (Nicht beim Tierarzt gewesen)

06.08.2015

Flohbefall
Analdrüsenbehandlung
1 Injektion   Melosolute    0,4 ml
Milpro 2,5 mg/25mg  2 Tabl.   Wurmkur


25.09.2015
Flohkotallergie ??  -  gerötete Haut Bauch und ich wollte eine Blutuntersuchung
Wilma hatte seit 06.08.2015 merkwürdige Muskelzuckungen
2 Injektionen 1 x Duphamox 1 ml und 1 x Melosolute 0,4 ml
Clavaseptin 250 mg  6 Tabl.
Apoquel 5,4 mg  10 Tabl.
Isaderm Gel  15 g
Advocate 250 mg


27.09.2015
Wilma hat alle Medikamente von mir bekommen so wie sie verordnet wurden.
Spaziergang am heutigen Tag: Nach ca. 10 Minuten blieb sie stehen und speichelte sehr, sehr stark.  Ihre Pupillen waren riesengroß.
Sie stand völlig neben sich und Gegenstände konnte sie nicht mehr erkennen.



28.09.2015
Blutuntersuchung v. 25.09.2015 besprochen.
Ultraschall - vergrößerte Leber bis zum Bauchnabel - am 28.09.2015 - durch die Medikamente die Wilma bekommen hat
Augenuntersuchung mit Spaltlampe - Wilma kann noch hell und dunkel unterscheiden  ( Wilma hatte Sehverlust erlitten )
Die übermässige Dosierung der Medikamente führte zum Sehverlust. Ihre Augen waren in Ordnung, äusserlich war nichts festzustellen
in ihrem Gehirn wurden die Bilder nicht mehr umgewandelt. (Neurologisch-Toxisch)

Zwischenzeitlich hatte Wilma Muskelzuckungen und schien wie Geistesabwesend, sitzt nur,
starrte vor sich hin und reagierte auf Ansprechen nicht, schüttelte öfter den Kopf
hatte immer wieder Durchfall und  gelbe Flüssigkeit erbrochen. Mein Verdacht: Nebenwirkungen und Unverträglichkeit der vielen Medikamente
die Wilma bekommen hat

06.10.2015
Blutuntersuchung
EKG - T-Zacke  Kontrolle/ angeblich wegen "Morbus Addison", Tierärztin sagte zu mir die T-Zacke ist in Ordnung!!!!!
später hat die Tierärztin abgestritten, dass ein EKG durchgeführt wurde-warum auch immer sie das abgestritten hat, ist bis heute ein Rätsel
würde nur versehentlich auf der Rechnung stehen, meinte die Tierärztin ( habe ich schriftlich)
erstattet hat sie mir den Betrag aber nicht
Tierärztin behauptet auch sie hätte Wilma  "Dexamethason" subkutan verabreicht. Das aber steht nicht auf der Rechnung und nicht in Wilmas Patientenakte.
ELISA-Test Cortisol
Diagnose: Wilma hätte "Morbus Addison" und "Hepatose"
Legavit-Komplex 30 Tabl. wurden mir gegeben für Wilma wegen der vergrößerten Leber (Wilma bekam davon Durchfall)
Rezept ausgestellt für Florinef (Fludrocortison) sollte ich in der Apotheke besorgen....sofort
Florinef kann nur über eine Auslandsapotheke bestellt werden und dauert ca. 1 Woche
Das hätte die Tierärztin wissen müssen....nach meiner Meinung hat sie es gewußt, warum hat sie mich dann in die Apotheke geschickt...?????
Die Tierärztin hatte es angeblich nicht vorrätig ( muss im Kühlschrank aufbewahrt werden )

07.10.2015
Kontrolle, Blutuntersuchung
Die Tierärztin hatte nun zwischenzeitlich "Florinef" in ihrem Kühlschrank gefunden (?) fand ich sehr merkwürdig
Also bekam ich für Wilma 100 Tabletten "Florinef" 0,1 mg   2 x 1 Tabl. am Tag
Prescription Diet Canine k/d  5 kg  bekam ich auch noch mit für Wilma - davon bekam Wilma Durchfall


14.10.2015
Kontrolle, Blutprobe
schlechte Leberwerte, ELISA-Test Cortisol

Zum besseren Verständnis die Blutwerte von Wilma ergaben angeblich: Morbus Addison!!

Blutwerte v. 25.09.2015
Natrium  154        Kalium  4,6        Natrium/Kalium-Verhältnis     33  
Vor der Medikamentengabe                             

Blutwerte v. 06.10.2015
Natrium   155        Kalium  6,4       Natrium/Kalium-Verhältnis     24                                 

Cortisol  < 0,5                                                                                                          
Nach der Medikamentengabe v. 25.-27.10.2015 verschlechterten sich die Blutwerte
weitere Antibiotika bis zum 03.10.2015 bekam Wilma

Blutwerte v. 07.10.2015
Natrium 153           Kalium  4,7      Natrium/Kalium-Verhältnis     33    
Dieser Blutwert ist von 11.00 Uhr/Vormittag, es ergab keinen Hinweis auf "Morbus Addison"
ab 14.00 Uhr bekam Wilma "Florinef"  0,1 mg    2 x 1 Tabl. tgl. trotz der normalen Blutwerte, ohne Hinweis auf "Morbus Addison"                     
                                                                                                                                                      
                                                                                                                                                

Blutwerte v. 14.10.2017
Natrium  151          Kalium  5,5      Natrium/Kalium-Verhältnis     27  schlechte Blutwerte nach der Einnahme von "Florinef"
Cortisol   1,3    war angestiegen            Cortisol ist auch erniedrigt bei Stress und Stress hatte Wilma genug, nach Sehverlust und Blutentnahmen
ALKP  1.480       ALT   11    schlechte Leberwerte


Trotz "Florinef" war das Natrium/Kalium-Verhältnis     27

Wilma hatte erst vor drei Wochen ihren Sehverlust erlitten. Sie war traumatisiert und die nachfolgende, ständige Blutentnahme,
Untersuchungen, EKG usw. haben sie gestresst. Sie war völlig schlapp und hat viel geschlafen.
Die Blutwerte v. 07.10.2015 haben keinen "Morbus Addison" vermuten lassen. Ich nehme an die Tierärztin hat sich den Blutwert gar nicht angesehen
Auch das EKG gab keinen Hinweis auf "Morbus Addison"
.
Dann bekam Wilma also "Florinef".......das ist ein Fludrocortison, weil die Tierärztin "Morbus Addison" diagnostiziert hat bei Wilma


Weil die Tierärztin dann im Urlaub war, sollte der Blutdruck v. Wilma am 11.11.2015 gemessen werden. 
Blutdruck hätte sie schon längst messen müssen, meine ich

Nebenbei erwähnt, ein niedriger Cortisolwert entsteht auch bei Unverträglichkeit von Medikamenten und Stress.


Am 03.12.2015 habe ich mich entschlossen eine Zweitmeinung einzuholen. Der Sehverlust wurde bestätigt, aber Wilmas Augen waren in Ordnung.
Wilmas Leber war vergrößert, aber sonst ok, so dem Bericht zu entnehmen.



Blutwerte 03.12.2015
Kalium  5,02           Cortisol    5,5                        Referenzwert: 0,9 - 4,5           unter "Florinef" stellte sich der hohe Cortisol-Wert ein
sofort eine Tablette absetzen
Florinef nur noch  1 Tbl. tgl.

Leberwert: GPT  25            ALKP     263            Leberwert hatte sich verbessert, weil sie die anderen Medikamente nicht mehr bekommen hat


Blutwerte 10.12.2015
Cortisol     8,4                                                         Referenzwert: 0,9 - 4,5
Florinef wurde ganz abgesetzt, der Cortisolwert war viel zu hoch


Leberwert: GPT  28,2        ALKP     299      Leberwert hatte sich wieder verschlechtert


Blutwerte 15.12.2015
Kalium   4.75


Letztendlich hat sich meine Vermutung bestätigt. Es war eine Fehldiagnose. Wilma hatte kein "Morbus Addison". Wurde also mit "Florinef"-Fludrocortison vollgestopft
über 2 Monate, völlig sinnlos. Das Wilma kein "Morbus Addison" hat, wurde mir auch schriftlich bestätigt und liegt dieser Tierarztpraxis auch vor.
Mein armes Westiemädchen mußte also den Sehverlust verkraften, eine Fehldiagnose und der Körper die gesamten Medikamente abbauen.
Wilma wurde wirklich krankgedoktert. Welche Schäden das in ihrem Körper angerichtet hat, kann ich nur spekulieren.

Morbus Addison bedeutet lebenslange Therapie und ständige Kontrollen beim Tierarzt. Ich stelle mir die Frage: Sollte Wilma zu einem "Morbus Addison" Patienten gemacht werden
oder hatte die 1. Tierärztin einfach keine Ahnung, war absolut inkompetent...völlig überfordert mit der Situation??!!