Behandlung von einer Wurzelentzündung ( Backenzahn P4 ) bei Wilma von der Tierärztin.....
( Kleintierpraxis )
vom 01.09.2016 - 22.09.2016
und anschließendem geriatrischen Profil, was eine andere Tierärztin ....................., durchgeführt hat.
Das geriatrische Profil war eine Katastrophe, ausgelöst durch die verabreichten Medikamente

Wilma bekam v. 01.09.2016 - 22.09.2016 folgende Medikamente:

Angefangen: 01.09.2016 bis 11.09.2016
Enrofloxacin WDT Flavour 50 mg für 10 Tage 1 x tgl. 1 Tabl.
Onsior 10 mg für 10 Tage 1 x tgl. 1 Tabl.

ab 12.09.2016 - 22.09.2016
6 x Duphamox LA 0,4 ml
9 x Prednisolonacetat - Injektion Suspension 10 mg
0,4/  0,4/  0,3/  0,2/  0,1/  0,4/  0,3/   0,2/  0,1 ml

weil ein Wochenende dazwischen war - 17./18.09.2016 bekam Wilma
für 2 Tage
Clavucill 200 mg/50 mg 2 x tgl. 1/4 Tabl. Samstag und Sonntag

Der weitere Werdegang hatte mir nicht gefallen ( Bericht auf den anderen Seiten=Wilma beim Tierarzt 2016 )

Ergebnis geriatrisches Profil v. 30.09.2016

T4 ( Gesamtthyroxin ) = 1,4
Referenzwert:  1 - 4 ug/dl

Niere 27
Referenzwert: 9 - 29 mg/dl

Kreatinin 1,1
Referenzwert: < 1,4 mg/dl

SDMA 13   ( Evaluierung Nierenfunktion )
Referenzwert: 0 - 14 ug/dl

ALT (GPT) 564
Referenzwert: < 122 U/l

Alk.Phosphatase 7.103
Referenzwert: < 147 U/l

y-GT 15
Referenzwert: < 13 U/l

AST (GOT) 86
Referenzwert: < 59 U/l

GLDH 53
Referenzwert: < 18 U/l

Pankreas 157
Referenzwert:  57 - 126 mg/dl

a-Amylase 1.542
Referenzwert: < 1264 U/l

Lipase 713
Referenzwert: < 298 U/l

LDH 258
Referenzwert: < 159 U/l

Triglyceride 485
Referenzwert: 28 - 468 mg/dl

Kalium 5,5
Referenzwert: 3,9 - 5,8 mmol/l

Nachkontrolle am 04.10.2016

GPT 176
Alk.Phosphatase 3690 k